Fantastic(a) Morning Glory

Naja, noch ist es 4:35 Uhr und ich geh jetzt in’s Bett, aber wenn ihr das hier lest ist es der Morgen an dem ich das zweite Mal zum Fantastica fahr… aber erstmal epic glouriousous mourning mousic, hmm, morning vllt. doch besser ohne “ou”, sonst wär’ das doch zu sehr deadmau5 (ouh yeah, der war gut ^^):

Also, Fantastica…

Anders als andere Mittelaltermärkte verkauft sich das Fantastica als eben fantastisch, hört selbst:

Auf einem Fantastica treffen Ritter auf Elfen, Orks auf Prinzessinnen und die Besucher auf Fabelwesen und Märchenfiguren.

Es gibt also nicht nur das große A: Authentische (sowas von meistens nicht, aber dazu mal ein gesonderter Beitrag, wieso “authentisch” bei Mittelalter absoluter Schwachsinn ist), sondern Elfen und Orks udn was sonst so Herr der Ringe bietet – und dazu die Bracar Keltoi! Naja, und ich ^^

Die anderen von uns helfen brav beim Umzug von einem von uns und ich, ganz egoistisch, hol das verpasste Con (Grippe T___T) wenigstens so ein bisschen nach und häng neben den Bracari noch mit Kalli der Schwanenkriegerin rum, lass mich vermutlich von Wun der Bar etwas ärgern und hoff das Leto auch kommt und die beiden zusammen anstimmen:

“Ich singe ein Lieeeeed…”

Also auf nach Kloster Adlersberg bei Regensburg und für grad mal ‘nen 5er ohne Gewandung oder 3eu mit (gilt nackt als mit oder ohne Gewandung?)

http://www.fantastica-festival.de/adlersberg/

ME!ME!ME! feat.Daoko / TeddyLoid

Vielfach analysiert und besprochen, jedoch oft ohne genügend Hintergrund. Nunja, ich habe meine eigene Interpretation die ich vllt. mal ausformuliere. Dennoch schaut es euch nochmal an (ist ja nun schon einige Monate, also im Internet Jahrzehnte alt)

Ein geniales Musikvideo, perfekt inszeniert mit einer unglaublich tiefen Symbolik und Kritik an Otakukultur, Abhängigkeit, Hikikomori, Sexualität in Anime und mehr…

Skip Opening, go to minute 1:30.

Planning, Original Work, Director: Hibiki Yoshizaki
Music: “ME!ME!ME! feat.Daoko” TeddyLoid
Character Design, Animation Director: Shuichi Iseki

You are attacked and ravished by many girls.
Animation music video by TeddyLoid x Daoko x Studio Khara.

animatorexpo.com/mememe/

 

BTW: da ist noch ein Sequel zu ME!ME!ME! und zwar: Girl

animatorexpo.com/girl/

Skip Opening, go to minute 1:30.

Grippe verleiht Supersinne! yeay‽

Für’s Con zu krank und daher mit dem 7 Uhr Eilexpress am zweiten Tag wieder zu Hause abgeliefert. Sachen kommen nach.

Nach einem Tag unter Bettdecken begraben heute nun der Versuch wieder etwas Leben in die Sache zu bringen und mal etwas zu Essen. Soll ja gut sein habe ich gehört.

Hunger ist da keiner, eher das Gegenteil, gerade da meine Sinne alle übertrieben scharf sind und jeder Raum, ja sogar jede Ecke in meinem Zimmer irgendeinen anderen Geruch hat der einfach nur intensiv ist. Erstmal raus und einkaufen und -boah- ich riech den Bauernhof und jede einzelne Kuh bis hierher.
Im Supermarkt husche ich wie der Geist eines Kleinkindes durch die Reihen, bleich mit schwarzer Kapuze und dermassen geschwächt, dass ich sogar Probleme habe die Tomaten von der Rispe zu bekommen.

Hmm, was Essen? Hühnersuppe, das soll ja bekanntlich bei Grippe das beste sein. Die Qual der Wahl im Tütenregal: Erasco ist es geworden. Drei Portionen zu nem halbwegs akzeptablen Preis, kein absoluter Billigschmarrn und keine zu großen Portionen – mit denen komme ich gerade nicht sooo klar wie ich letztens feststellen durfte.

Gut, Wasser kocht, Tüte in Tasse und eben jenes Kochendes druff’ – boah riecht das ekelig. Übel. Naja, vielleicht schmeckt es ja, nopenopenope… tut es nicht T____T

Wär’ ich nur bei Yumyum geblieben, naaarks… Naja, einfach runterwürgen, die anderen Päckchen bleiben dann wenigstens für die Zombieapokalypse oder sowas. Dafür ist die Pepsi Twist bestimmt besser – Woooooaaaah! Zitrone!