Studieren, das

Von lateinisch ‘studere’: [1] sich bemühen [2] wollen [3] sich bilden.

Von vielen immer noch fälschlich gleich gesetzt mit ‘Schule’ oder ‘Freizeit’, von anderen mit ‘Arbeit’ und ‘Stress’. Alles vier ist falsch, wenn letztere Beide doch zum Teil dazu gehören können.

Hochschule München Header

Das erste was man sich bewusst machen sollte, ist dass studieren zu können etwas Besonderes ist. Nicht jeder hat diese Möglichkeit. Und dann wird auch noch gnadenlos aussortiert da es nur begrenzt Plätze für z.B. Kommunikationsdesign gibt. Das heißt jedoch nicht, dass man sich nun Hals über Kopf hineinstürzen und nichts mehr außer studieren darf. Gerade in kreativen Kursen muss man seinen Spieltrieb und sein Tempo behalten und befolgen.

Dafür hilft Wissen! Also erstmal dies hier lesen:

Studienordnung (FK12, HM) [PDF|69,5kb]

$2 (1): […] für eine eigenständige künstlerische Arbeit und zu selbständigem Handeln […]
$2 (2) & $3 (4): […] eine individuelle ([…]) Schwerpunktbildung […]
$4 (3): Darüber hinaus kann jede/jeder Studierende Fächer und Module, die für die
Erreichung des Studienzieles nicht verbindlich vorgeschrieben sind, aus dem
gesamten Studienangebot der Hochschule zusätzlich wählen (Wahlmodule).
$12 (1): Für die Berechnung des Prüfungsgesamtergebnisses werden die Endnoten aller
Module mit Ausnahme der Bachelorarbeit einfach gewichtet. Die Note der
Bachelorarbeit wird dreifach gewichtet.

Diese Auszüge zeigen schon einmal, dass wir angehalten sind tatsächlich selbst zu wählen, was wir da studieren wollen. Es ist nicht wie in der Schule das man alles vorgesetzt bekommt. Man kann und sollte selbst schauen was es alles gibt, was man alles machen kann und, und, und…

Wenn man gerade in den ersten Wochen – oder auch nur in der Ersten – sich ein bisschen reinhängt, das System versteht und sich organisieren kann, dann ist es möglich wie z.B. bei mir am Ende mit nur 21 SWS (15,75h / Woche) darzustehen. Also viel Zeit für zusätzliche Projekte, Scheine oder andere Kurse besuchen. Und vor Allem der letzte Auszug zeigt wie egal Noten sind. Für volle ECTS-Punkte reicht min. eine 4. Also nur kein Stress.

Also rein in die Werkstätten, ran an die Labore! Und die Hochschule ist nicht nur eine Fakultät, sondern viele! Und dann gibt es noch den ‘Zentraler Hochschulsport München’ (ZHM) (soviel Schwimmen, Klettern, freies Krafttraining usvm. ab 7,50€ / Semester), 221 Allgemein-Wissenschaftliche Fächer (Die meisten auch freiwillig belegbar), das Stascheg Center for Entrepeneurship und vieles mehr.