Gestaltungslehre: Update

Oder eher stolze Bekanntgabe meiner (noch vorläufigen) Note dafür: 2,0! *yeay*

Insgesamt sieht es auch gut aus für mich. Es fehlen zwar noch ein paar Noten, da ich bei einem Projekt etwas größeres vorhabe und die Noten mir nachtragen lasse und bei einem Fach habe ich dank eines Motorschadens meines Zuges die Prüfung verpasst, aber: Insgesamt hab ich eine 2,3. Ist für meine doch eher geringere Anwesenheit garnicht mal so schlecht.

Ja, das war’s auch schon wieder…

RSS + facebook

Irre ich mich oder finde ich es einfach nicht.

Bei facebook gab es doch mal die Möglichkeit einen rss-feed einzugeben und so seinen Blog mit facebook zu verknüpfen. Aber nein, ich finde diese Möglichkeit nicht mehr. Weder in meinem Profil, noch bei meiner Seite. Nun gut, dann eben per App (allein wenn ich dieses Wort schon höre *grusel*)

RSS Graffiti nennt sich dies und bietet eigentlich sehr schöne und gute Einstellungsmöglichkeiten. Man kann mehrere Feeds anhängen, jede seiner Seiten einzeln unterschiedlich verwalten. Man kann einstellen wann udn wie oft und wie die Feeds angezeigt werden. Und sogar eine Verknüpfung zu bit.ly existiert.

Sehr schön.

Und damit ist dies auch der erste Beitrag der testweise durch dieses Procedere gejagt wird. Ich bin gespannt.

http://www.rssgraffiti.com/
Die Webseite des Apps

http://me.the.unknownartist.de/feed/
Meine Feeds wer ein eigenes Programm nutzt und lieber so über meine neuen Schreibereien informiert werden will. Kann man übrigens nicht nur mit Firefox, sondern extrem komfortabel mit Thunderbird nutzen. Empfehle ich jedem.

dokumɛntaˈtsi̯oːn

Meine Dokumentation für Typographie, die letzte Abgabe dieses Semester nähert sich langsam aber sicher ihrer Fertigstellung. Vllt. komme ich auch morgen Abend noch zum schlafen, wenn alles gut läuft. Herrlich.

Hier schonmal ein erster Blick auf mein ach-so-tolles Cover dieses bald 80-Seitigen Monsters:

Neues Plakat

Am 10.03. findet endlich die Premiere für die Veranstaltung “Jenseits von Gut und Böse” des samhain Verlages in der Reihe “Das Kopflose Dinner” statt. Dafür war ein schnelles und einfaches Design gewünscht. Also hier nun das Plakat, das auch gleich den Stil und die Richtung der anderen gestalteten Elemente verrät.

Jenseits von Gut und Böse

100…

… oder knapp 100 um genauer zu sein. So viele Brettspiele nenn ich mein eigen. Ohne Doppelte und Prototypen, sowie Auftragsarbeiten mitzuzählen.

Wieso ich genau jetzt darauf komme? Ich habe mir endlich nach langer Zeit mal die Mühe gemacht sie aus den unterschiedlichen Plätzen in der Wohnung und dem Keller zusammen zu tragen und “geordnet” in ein Regal zu stellen. Was mir dabei aufgefallen ist: Ich habe so viele doppelte Munchkin Zombies, ich weiß garnicht woher. Und alle schenken mir Black Stories Mystery. Da hab ich auch ein paar. Und ich hab noch einige Schätzchen die ich unbedingt spielen wollte, schon vor Jahren.

Und: mein Gott sind da einige staubig. Alles juckt und kratzt grad.. *grrrr*

Evening Glory

Endlich wieder als meinen Standard-Klingelton eingerichtet. Ich kann dieses Lied zwar deswegen leider nur bedingt hören, da ich jedesmal denke mein Handy klingelt und ich ganz nervös werd, aber es ist einfach herrlich zu sehen, wie die Leute verdutzt gucken wenn mein Handy stöhnt und sobald sie das Lied erkennen, wenn sie es erkennen, mit dem Kopf mitwippen..

Test (Update)

2 3 4 ff fi fl ffi ffl

Wunderbar.. nun bin ich auch wieder aktuell.. upgedated so gesagt..

Und als kleines Schmankerl hab ich auch noch das eh schon wunderbare Template von Towfiqul Islam meinen Ansprüchen nach verbessert: Anstatt einer gänzlich in Versalien geschriebenen Headline nun wieder in vertrautem “unknownArtist” Look und wer Photoshop oder vergleichbares sein eigen nennt kommt in den Genuß der Myriad als Font, meiner Ansicht nach einfach schöner als die gewohnte Helvetica oder Arial bei einigen, hoffentlich sehr wenigen, meiner Besucher.

Außerdem kommen Benutzer des einfach wudnerbaren Firefox noch in den Genuß einiger Opentype-Features wie Ligaturen und mediävalen Ziffern im Text.

Wer ähnl. denkt, dem sei hier ein wunderbarer Desktop-Hintergrund empfohlen um eure Typophilen Freunde und Kollegen zu ärgern: http://pooliestudios.com/projects/fuckhelvetica/

Leider gibt es die T-Shirts nicht mehr zu kaufen wie es scheint. Schade..

(Hey there. Spreadshirt closed out shop due to »copyright violation« of the Helvetica brand. we are looking for a new store. sorry.)